Newsletter

Gold-Kramer-Stiftung präsentiert die „Rolli-Rookies“

Samstag, 03. Dezember 2016 im Sportpark Köln-Worringen: Für die „Rolli-Rookies“ stand ein aufregendes Spiel an. Die Köln 99er hatten zusammen mit dem Nachwuchspartner Gold-Kraemer-Stiftung unseren Nachwuchs, die „Rolli-Rookies“, zu einem Demo-Spiel eingeladen.

Ganz wie bei den Profis ertönte die Stimme des Hallensprechers. Nacheinander rief er die Spielernamen auf. Finn – mit seinen neun Jahren der jüngste Spieler unserer „Rolli-Rookies“ und schon im dritten Jahr beim Demo-Spiel dabei – rollte mit seinen Teamkollegen unter großem Applaus auf das Feld. Aufregung war bei Finn jedoch nicht zu erkennen – gehört er mit seinen vielen Einsätzen für die „Rookies“ schon zu den „alten Hasen“.

Als Gegner trat die Schulmannschaft der Anna-Freud-Schule – ebenfalls gefördert von der Gold-Kraemer-Stiftung – mit Coach und Lehrer Klaus Zelinski an. Während sonst wöchentlich gemeinsam trainiert wird, standen sich die beiden Teams diesmal gegenüber.

Dass alle Spieler sich untereinander gut kannten, zeigte sich schnell im von der starken Defence beider Teams geprägten Spiel. Für Finn, einer der Defence-Spezialisten im Team, verlief das Spiel damit ganz nach seinem Geschmack – so war die knappe Niederlage am Ende gut zu verkraften. Beim Gruppenfoto mit allen Spielern, Trainern sowie Dr. Volker Anneken und Peter Worms von der Gold-Kramer-Stiftung war die Stimmung bei allen bestens.

Für Finn gab es noch einen weiteren großen Auftritt. Als jüngster Spieler der „Rolli Rookies“ hatte er die Ehre, das Gewinnerlos der großen Zuschauerverlosung zu ziehen. Juwelier Kraemer stiftete einen Gutschein im Wert von 100 Euro, den Dr. Volker Anneken der glücklichen Gewinnerin überreichte.

Wir bedanken uns bei allen „Rolli-Rookies“ für ihren tollen Einsatz und bei der Gold-Kraemer-Stiftung für die Unterstützung als starker Partner unserer Nachwuchsarbeit. Für Finn steht fest: Im nächsten Jahr ist er wieder dabei.

Hintergrund und Anmeldung:

Bei den „Rolli-Rookies“ haben Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren die Möglichkeit, die Sportart Rollstuhlbasketball kennenzulernen und in den wöchentlichen Trainingseinheiten die spezifischen Techniken des Spiels zu erlernen und zu verbessern. Es sind sowohl Neulinge als auch Spielerinnen und Spieler, die schon erste Erfahrungen gesammelt haben, willkommen. Das Besondere der „Rolli-Rookies“: Das Angebot gilt nicht nur für RollstuhlfahrerInnen, auch Kinder und Jugendliche ohne Behinderung sind herzlich willkommen. Denn auch die „Rolli-Rookies“ sollen – wie der ganze Verein – alle vereinen, die sich für Rollstuhlbasketball begeistern!

Weiterführende Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es auf der Homepage des Vereins oder via E-Mail an thomas.stephany@rbckoeln99ers.de

Beitrag teilen: