Newsletter

Mari Amimoto beim Osaka Cup dabei

Die 28 jährige Forward-Spielerin der Köln 99ers nimmt mit dem japanischen Nationalteam am diesjährigen Osaka Cup in der gleichnamigen Stadt teil.

Mari Amimoto wird durch ihre Teilnahme leider das Rollstuhlbasketball Bundesliga Spiel beim UBC München verpassen, da am 11. Februar das Finale und das Spiel um Platz 3 beim Osaka Cup auf dem Plan stehen.

Der Osaka Cup gilt als erstes Vorbereitungsturnier auf die Qualifikation für die Rollstuhlbasketball Weltmeisterschaft 2018 in Hamburg, die im Herbst beginnt. Neben der japanischen Nationalmannschaft werden aus Europa das britische Team sowie die Niederlande teilnehmen. Abgerundet wird das Teilnehmerfeld von Australien.

Mari trifft am 9. Februar mit Japan auf die Niederlande, bevor einen Tag später zwei Spiele auf dem Plan stehen: Mittags um 13:00 Uhr Ortszeit geht es gegen die Britinnen bevor um 21:15 das letzte Gruppenspiel gegen Australien auf dem Plan steht.

99ers Geschäftsführer Sedat Özbicerler zu Maris Teilnahme: „Natürlich hätten wir Mari bei dem Spiel in München sehr gerne dabeigehabt aber wir sind auch stolz darauf eine der besten Forward-Spielerinnen der Welt in unserem Team zu haben, die dann selbstverständlich für ihr Heimatland spielen soll. Wir drücken ihr und dem japanischen Team fest die Daumen!“

Beitrag teilen: