Newsletter

Rückblick: Tag der Begegnung 2017

Der Tag der Begegnung hat sich wieder einmal als ein großartiges Fest präsentiert, bei dem die Begegnungen von Menschen mit und ohne Behinderung auf vielfältige Weise stattfanden.

Bei tollem Wetter strömten über 40.000 große und kleine Besucher in den Kölner Rheinpark und Tanzbrunnen, um das vom LVR initiierte Fest zu besuchen.

Mehr als 150 Aussteller präsentierten sich mit Mitmachaktionen und Ständen, an denen man sich über die verschiedensten Organisationen und ihr Engagement informieren und austauschen konnte. Der Sport kam an diesem Tag natürlich nicht zu kurz und die Besucher hatten die Möglichkeit, diverse Sportangebote selber auszuprobieren.

Insbesondere die Sportart Rollstuhlbasketball bietet dabei die besten Voraussetzungen, einen inklusiven Sport zu betreiben. So ließen es sich auch die Köln 99ers an diesem Tag nicht nehmen, mit einem eigenen Stand vor Ort zu sein, ihren Verein vorzustellen und den Besuchern ein Rollstuhlbasketball-Angebot zu bieten.

Auf dem eigens von der Gold-Kraemer-Stiftung bereitgestellten Basketballfeld konnten sich die Besucher im Rolli ausprobieren. Neben Basketball gab es die Möglichkeit, auch Tennis im Rollstuhl selber zu erproben. Mit Demonstrationsspielen der Sportler der Köln 99ers und Mitmachangeboten, bei denen Besucher den Rollstuhl als Sportgerät erleben konnten, vergingen die Stunden wie im Flug.

Am frühen Nachmittag startete dann zur Begeisterung der Zuschauer auch noch ein Showspiel mit 3 Spielern der „Fußgänger“ Basketballer der Rheinstars Köln, die sich auf das Sportgerät „Rollstuhl“ einließen und mit den Sportlern der 99ers ein kurzweiliges Spiel mit hohem Spaßfaktor zeigten.

Die zahlreichen Gespräche auf und neben dem Court haben wieder einmal gezeigt, wie wertvoll und verbindend Sport ist und wie man sich hier auf Augenhöhe begegnen kann.

Wir möchten uns bei allen Beteiligten, insbesondere bei der Gold-Kraemer-Stiftung, bedanken, die dieses tolle Event ermöglicht haben.

Beitrag teilen: