Logo Köln 99ers

Niederlage bei RBBL-Rückkehr

25. September 2021

Bei der Rückkehr in die erste Bundesliga setzt es für die 99ers zum Auftakt eine Heimniederlage gegen Frankfurt.


Niederlage bei RBBL-Rückkehr
Kein Durchkommen für Thomas Reier | Foto: Gero Müller-Laschet

Alles war angerichtet für die Kölner Rückkehr in die RBBL1: Hauptsponsor Toyota präsentierte ein Gewinnspiel, die Tribünen waren gut gefüllt, die Stimmung gut und über Köln schien die Sonne. Viel besser hätte die Rückkehr der Kölner in den Spielbetrieb der ersten Liga nach über einem Jahr Wettkampf-Pause wegen Corona nicht beginnen können.

Das dachte sich auch das Team der Kölner und ging, angeführt von Nationalspieler Joe Bestwick, direkt mit 18:13 zum Ende des ersten Viertels in Führung. Der Ball lief gut durch die Reihen der Kölner und man kam zu guten Abschlüssen, die zu diesem Zeitpunkt auch hochprozentig verwandelt wurden.

Im zweiten Viertel kamen die Gäste aus Frankfurt besser ins Spiel, unter Anleitung von Paralympics-Teilnehmer Nico Dreimüller gewannen die Skywheelers das zweite Viertel mit 20:16 und gingen mit nur einem Punkt einem Punkt Rückstand (34:33) in die Halbzeit-Pause.

Nach der Pause dann ein weiterer Bruch im Spiel der Kölner: Der Ball wollte nicht mehr in den Korb, zu viele Turnover und zu viele verpasste Chancen ließen die Gäste Mut schöpfen und die Kölner verzweifeln. Mit 9 Punkten Differenz musste man sich im dritten Spielabschnitt geschlagen geben.

Mitte des letzten Viertels war das Spiel aufgrund des stetig anwachsenden Vorsprungs der Frankfurter dann für die Gastgeber gelaufen. Bis auf 18 Punkte wuchs der Rückstand der Kölner an, ehe man sich mit ansehnlichen Kombinationen und schön freigespielten Würfen den Frankfurtern nochmal leicht annähern konnte, um am Ende mit 13 Punkten Rückstand 60:73 zu verlieren.

Für die 99ers stehen jetzt drei Auswärtsspiele an (Lahn-Dill, Münsterland, Hannover), ehe es dann am 30. Oktober mit dem nächsten Heimspiel gegen Hamburg wieder an den Bergischen Ring geht.

Beitrag teilen:


Aktuelle Köln 99ers News

Suche:
Newsletter:


Copyright 2021 RBC Köln 99ers e.V.