Logo Köln 99ers


Niederlage in Hamburg

14. März 2022

Die Köln 99ers konnten bei ihrer letzten Dienstreise keine Punkte aus der Hansestadt entführen und unterlagen der BG Baskets Hamburg mit 73:68 (36:35).


Niederlage in Hamburg
Foto: Gero Müller-Laschet

Im Vorfeld der Partie gab es bei beiden Vereinen einige personelle Ausfälle und es war nicht sicher, ob das Nachholspiel nochmals verschoben werden musste. Doch beide Teams traten letztlich an und lieferten sich ein hochspannendes Rollstuhlbasketballspiel, bei dem die Hausherren im ersten Viertel immer leicht in Führung lagen. Köln kam im zweiten Viertel dann besser ins Spiel und von nun an wechselte die Führung mehrfach bis man sich mit einem 36:35 in die Halbzeit verabschiedete.

Nach dem Seitenwechsel ging es zunächst munter so weiter. Hamburg gelang dann allerdings in der 26. Spielminute ein 6:0 Lauf und baute damit seinen Vorsprung erstmal auf sieben Punkte aus. Letztlich sollte dieser Lauf spielentscheidend sein, da Köln zwar in der Folge weiter scorte aber den Rückstand nicht mehr aufholen konnte.

Der Saisonverlauf in der 1.Bundesliga ist für alle Mannschaften auf den Plätzen 3 bis 9 sehr ungewöhnlich verlaufen. Noch vor 2 Wochen hatten einige Teams, u.a. die 99ers, einerseits sogar noch Chancen auf die Teilnahme an den PlayOffs und gleichzeitig war noch ein Abstieg möglich. Nun ist für Köln nur noch die Möglichkeit für letzteres geblieben und somit müssen die Domstädter am nächsten Samstag gegen die Rhine River Rhinos einen Sieg einfahren, um den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu sichern.

Köln 99ers: Timo Bergenthal (4), Hillevi Hansson, Alexander Keiser (15), Bulut Kodal (23), Umut Akbay, Ida Rubbmark, Joe Bestwick (10), Thomas Reier (16)

Beitrag teilen:


Aktuelle Köln 99ers News

Suche:
Newsletter:


Copyright 2022 RBC Köln 99ers e.V.