Logo Köln 99ers


Wichtiger Auswärtssieg für Köln II

10. Januar 2023

Mit dem Sieg erobert Köln Platz 2


Wichtiger Auswärtssieg für Köln II
Foto: Dvid vanden Eynde

Am letzten Wochenende stand für die 2. Mannschaft der Köln 99ers das vorletzte Hauptrundenspiel in Hannover an. Aufgrund einiger verletzter Spieler konnte Spielertrainer wieder nur auf fünf weitere Spieler zurück greifen. Unterstützung erhielt „Stergi“ jedoch von Gabriel Kasapoglu, der aufgrund von Schulterproblem selbst nicht spielen konnte, aber als Assistantcoach mitgereist ist.

Früh angereist, hatten die Spieler:innen ausreichend Zeit sich auf die sehr harte Korbanlage einzuspielen. So zumindest war der Plan. Eine Trefferquote von unter 30% spiegelt jedoch die Probleme wieder, die alle Kölner Spieler:innen hatten. Einzig Tristan Vanden Eynde konnte sich positiv hervorheben und hat nicht erst in den entscheidenden letzten beiden Minuten wichtige Körbe erzielt. Mit 17 Punkten war er auch Top-Score der Kölner.

Aber auch Hannover kam mit der eigenen Korbanlage nicht wirklich gut zurecht. Auch dessen Trefferquote war mit knapp 31% nicht wirklich besser. Entschieden hat Köln das Spiel mit einer starken Defensive-Leistung. Obwohl nur mit sechs Spielern angereist spielte Köln fast über die gesamte Spielzeit eine geschickte Pressverteidigung und hat damit 23 Turnovers bei Hannover provoziert.
Auch im Setplay stand die Defense in der Regel sauber und wachsam. Lediglich Heiko Müllers konnte mit 24 Punkten zweistellig scoren. In der Offense hingegen war das Spiel häufig zu statisch, so dass häufig Abschlüsse von Außen notwendig waren.

Über 13:20 und 19:26 sowie 29:32 hielt Köln nach einem kurzfristigen Rückstand zu Beginn fast über die gesamte Spielzeit die Oberhand ehe im letzten Viertel Hannover knapp 2 Minuten vor Spielende erstmalig wieder in Führung ging. Die Kölner blieben jedoch ihrer Linie treu und nutzen über Tristan Vanden Eynde die wenigen Chancen, um die Führung wieder an sich zu reißen. In den letzten 30 Sekunden des Spiels war es dann die sehr gute Trefferquote an der Freiwürfen (5 von 6), die den Sieg sicherte. Mit 39:45 gewinnt Köln das Low-scoring Game und steigt damit auf Platz 2 in der 2. Bundesliga Nord.

Am kommenden Wochenende geht es für die 2. Mannschaft nach Berlin. Nach dem letzten Ligaspiel könnte es ggf. zu einem ungewöhnlichem und spannendem Rechenexempel kommen: Sollte Köln gegen Berlin verlieren, hätte Hannover, Berlin und Köln jeweils gegen einen der beiden anderen Mannschaften beide Spiele gewonnen und gegen die andere Mannschaft beide Spiele verloren. D.h. alle drei Mannschaften hätten das gleiche Spiele-Verhältnis (2:2) untereinander, so dass die Korbdifferenz untereinander entscheiden müsste, wer am Ende Platz 2 der 2. Bundesliga Nord belegen würde.
Wir drücken der 2. Mannschaft schon jetzt ganz fest die Daumen, dass es gar nicht so weit kommt und ein Sieg mit aus Berlin genommen werden kann.

Tristan Vanden Eynden (17); Michalis Stergiopoulos (10); Lisa Bergenthal (6); Benjamin Lenatz (6); Bilal Oujedid (5); Joel Schröder (1).

Beitrag teilen:


Aktuelle Köln 99ers News

Suche:
Newsletter:


Copyright 2023 RBC Köln 99ers e.V.