Logo Köln 99ers


Kein Heimsieg gegen Trier

23. Januar 2023

Auch im zweiten Anlauf schaffen es die 99ers nicht, den ersten Heimsieg in 2023 einzufahren.


Kein Heimsieg gegen Trier
Foto: Gero Müller-Laschet

Beide Mannschaften begannen nervös und brauchten einige Anläufe, um die ersten Punkte zu erzielen. Die Führung wechselte zwischen Trier und Köln bis zum Viertelende ein paar Mal, bevor es 14:14 in die erste Pause ging. Nach Wiederanpfiff zeichnete sich zunächst ein ähnliches Bild ab. Trier legte ein paar Punkte vor und dann wieder die 99ers. Bis zur 13. Spielminute deutete sich beim Stand von 22:23 ein ausgeglichenes und spannendes Spiel für die zahlreich erschienen Fans beider Teams an. Eine kurze zweiminütige unkonzentrierte Phase der Gastgeber, nutzte Trier zu einem 0:6 Lauf und baute somit seine Führung zum 22:29 leicht aus. Doch Köln kam nach wenigen Minuten wieder heran und hatte das Momentum kurz vor der Halbzeitpause auf seiner Seite, um beim Stand von 34:38 den Ausgleich zu erzielen. Allerdings kamen aus Kölner Sicht einige unglückliche Faktoren zusammen und der Focus aufs Spiel leicht abhanden, sodass Trier sich bis zur Halbzeit eine 35:40 Führung sicherte.

Nach dem Seitenwechsel kämpften sich die Domstädter wieder heran und konzentrierten sich auf das Spiel. Der Kampfgeist sollte belohnt werden und die Hausherren waren immer wieder drauf und dran, die Überhand im Spiel zu bekommen. Beim Stand von 46:49 in der 26. Spielminute, kippte das Spiel erneut zugunsten der Gäste durch zahlreiche Unterbrechungen aber auch unnötige Ballverluste auf Seiten der Hausherren. Trier nutze die Gunst der Stunde und baute seine Führung bis zur Viertelpause zum 53:64 aus. Mit dem Start ins letzte Viertel legte Trier nochmal nach und erzielte schnelle Punkte zum 53:69, während die Domstädter nicht mehr richtig ins Spiel fanden. Ein mageres 12:15 Viertelergebnis bescherte den 99ers letztlich eine 65:79 Niederlage.

Durch die Niederlagen von Essen und auch Hamburg, verbleiben die Kölner weiterhin auf Platz 8 der Liga und bereiten sich nun auf die nächste große Herausforderung gegen Hannover United vor.

Für Köln spielten: Umut Akbay (6 Punkte), Kei Akita (6 Punkte), Lisa Bergenthal, Timo Bergenthal, Frank De Jong (1 Punkte), Alexander Keiser, Bulut Kodal (7 Punkte), Mustafa Korkmaz (18 Punkte), Thomas Reier (12 Punkte), Sean-Joel Schröder, Asael Shabo (17 Punkte), Camilo Van Trijp

RBC Köln 99ers 67 : 79 Doneck Dolphins Trier
25/47
53%
2 Punkte
53%
30/56
3/11
27%
3 Punkte
33%
1/3
8/13
61%
Freiwürfe
72%
16/22
23
Def. Rebounds
23
8
Off. Rebounds
7
18
Assists
17
3
Steals
9
17
Turnover
11
20
Fouls
16
1
Höchste Führung
16

Beitrag teilen:


Aktuelle Köln 99ers News

Suche:
Newsletter:


Copyright 2023 RBC Köln 99ers e.V.