Newsletter

Lukas Podolski Stiftung unterstützt die Köln 99ers

Die Kölner Sportikone Lukas Podolski ist bekannt für seine Heimatverbundenheit und sein soziales Engagement.

Dass dieses Engagement vielseitig ist, ist in Köln allseits bekannt. Umso glücklicher sind die Rollstuhlbasketballer der Köln 99ers darüber, dass mit der Lukas Podolski Stiftung ein Förderer des Vereins gewonnen werden konnte.

Die Unterstützung hat es in sich: Bei der Spende handelt es sich um eine Wurftrainingsmaschine, die die Athleten bei jedem Training nutzen können. Geschäftsführer Sedat Özbicerler freut sich über die zusätzlichen Trainingsmöglichkeiten für die 99ers Teams: „Für unsere Rollis ist die Wurftrainingsmaschine ein immenser Mehrwert. Wir können sie optimal einsetzen, um die Spielerinnen und Spieler zu entwickeln und zu fördern. Lukas Podolski ist ein sehr guter Basketballer und weiß, wie sehr wir diese Spende schätzen.“

Durch die Spende können die Rollis ihr Trainingsprogramm individualisieren, Trainer werden entlastet und die Trainingsplanungen vereinfacht. Gerade die jungen Rollstuhlbasketballer profitieren von dieser Maschine, die extra aus den USA eingeflogen wurde. „Wenn junge Spieler frühzeitig zu vielen Trainingswürfen kommen, hilft das in ihrer Entwicklung enorm“, sagt Özbicerler.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Lukas Podolski für die großzügige Unterstützung durch seine Stiftung!

 

Fotocredit: Gero Müller-Laschet

Beitrag teilen: