Newsletter

Rolli-Rookies werden vierter bei Hitzeschlacht in Trier

Letzter Juroba Cup vor der Sommerpause.

Am 15. Juni hieß es für unsere Rookies früh aufstehen. Zwei lange Stunden Fahrzeit standen an, bevor beim RSC Rollis Trier endlich um den Jurobacup gespielt werden konnte.
Sechs Mannschaften hatten für das Turnier gemeldet. Der Sieger wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgespielt, was fünf Spiele bedeutet. In der schwülwarmen Halle eine große Herausforderung für unsere sieben Rookies.
An Selbstvertrauen, nach zuletzt sehr guten Platzierungen, mangelte es unserem Nachwuchs um die Coaches Marc und Tom nicht.
Im ersten Spiel gegen Slow Motion Bonn zeigte sich schnell, was passiert, wenn man den Gegner unterschätzt. Slow Motion spielte stark auf während bei unseren Rookies die Defence löchrig war und viele einfache Würfe zuließ. Erst in der zweiten Halbzeit wurde das Zusammenspiel besser und der Rückstand konnte nach und nach verkürzt werden. Am Ende stand dennoch eine überraschende aber verdiente 24:28 Niederlage.
Im zweiten Spiel gegen Jena stand die Defence von Beginn an gut und unserer Rookies konnten gegen das schnelle Team aus Jena zur Halbzeit eine knappe Führung behaupten. In der zweiten Halbzeit ging dann das Wurfglück verloren. Selbst einfach Korbleger wollten nicht fallen. Am Ende stand mit 24:25 eine unglückliche Niederlage.
Die notwendige Aufmunterung der Coaches, sowie viel „Zielwasser“ in der Mittagsause erbrachten im Spiel gegen die Hanno Lions dann die erhoffte Wirkung. Das Zusammenspiel klappte wieder wie zuletzt und die Körbe vielen. Der erste Sieg des Tages war die logische Folge.
Gegen den Seriensieger der vergangenen Turniere, die Koblenz Bulls, stand im vierten Spiel der erwartet starke Gegner auf dem Feld. Vor allem dank einer sehr guten Team-Defence konnten die Rookies das Spiel bis zur zweiten Halbzeit offen gestalten. In den letzten Minuten zeigten die Bulls dann aber ihre individuelle Klasse und zogen mit vielen gelungenen Abschlüssen davon. Unserer sieben Rookies fehlte in der Endphase des Spiels spürbar die Kraft um sich erfolgreich gegen die Niederlage zu stemmen.
„Nochmal alles geben“ um für einen positiven Abschluss des Tages zu sorgen, war die Devise für das letzte Spiel gegen die Gastgeber aus Trier. Dass das auch für die Trierer galt, war schnell zu merken. Beide Mannschaften verteidigten intensiv und spielten in der Offence stark zusammen. Ein knappes Spiel auf hohem Niveau war die Folge. Mit dem letzten Wurf hatten unsere Rookies die Chance, das Spiel für sich zu entscheiden. Heute fehlte aber leider ein wenig das Glück, sodass der Wurf sein Ziel knapp verfehlte und dass Spiel 18:18 endete.
Auch wenn der vierte Platz im ersten Moment für unsere Rookies enttäuschend war. Es war schön zu sehen, dass unser Nachwuchs auch bei Niederlagen zusammenhält und als echtes Team auftritt.

Wir danken dem RSC Rollis Trier für den tollen Tag und gratulieren unseren Rookies zum vierten Platz!

Beitrag teilen: