Newsletter

Kölner Damen kehren mit Silber aus Hamburg zurück

Herzlichen Glükwunsch an unsere Mädels zu diesem tollen Erfolg!

Vom 06. bis 08. September fand die diesjährige Deutsche Meisterschaft der Damen statt, bei der zum zweiten Mal das Damenteam der Köln 99ers teilnahm.
Die Mühen der Mädels und auch von Headcoach Frederic Jäntsch, sich in den letzten Monaten intensiv auf das Highlight vorzubereiten, haben sich mehr als gelohnt.
Die Gruppenauslosung schien vorerst etwas ungünstig, da Hamburg als Favorit und Niedersachsen als ebenfalls gutes Team, die ersten Gegner waren. Gegen Hamburg schafften es die kölschen Mädels leider nicht, aber sie ließen sich nicht aufhalten und machten mit einem unerwartet deutlichen Sieg gegen Niedersachsen den 2. Platz der Gruppe sicher. Im Halbfinale traf das Team auf die Spielgemeinschaft der Bundesländer Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Mit viel Ausdauer und harter Arbeit erkämpften sich unsere Damen auch hier einen Sieg. Mit einem spannenden Spiel endete ein langer jedoch sehr erfolgreicher Tag.
Am Sonntag stand dann das Finale der deutschen Meisterschaft im Zentrum. Der erstmalige Einzug machte die Mädels ganz besonders stolz und sie zeigten noch einmal, dass die harte Arbeit nicht umsonst war. Köln kämpfte bis zum Schluss, jedoch reichte es am Ende auch in der 2. Partie gegen Hamburg nicht zum Sieg. Das gesamte Team hat dennoch eine starke Performance hingelegt und bewiesen, was die Domstädter so können.

Wir gratulieren dem Team Hamburg zur verdienten Goldmedaille, sind aber ganz besonders stolz auf unsere Mädels, die am Ende mit einem Grinsen und der Silbermedaille im Gepäck zurückkehrten.

Ein besonderes Lob geht an unsere Spielerin Lisa Bergenthal, die beim Turnier zum Nachwuchs MVP gewählt wurde. Herzlichen Glückwunsch Lisa und „good job“, Mädels!

Für Köln auf dem Feld standen: Tamara Pink, Chrissy Ahrhelger, Marie Kodlin, Lisa Nothelfer, Sandra Cousin, Lisa Bergenthal, Martha Schuren, Hillevi Hansson, Lisa Gutgesell, Simona Ladzik, Grit Gutgesell und Sabine Koltmann
Headcoach: Frederic Jäntsch,

Fotodredit: Uli Gasper

Beitrag teilen: