Newsletter

Ersten Saisonsieg eingefahren

Ein bis in die Schlusssekunden spannendes Spiel mit dem besseren Ende für die 99ers.

Mit dem 54:50 (23:30) Sieg in Paderborn holen die 99ers sich einen wichtigen Sieg. Auch ohne die beiden Juniorennationalspieler Thomas Reier, dem wir weiterhin schnelle Genesung wünschen und Paul Jachmich, der aus schulischen Gründen nicht dabei sein konnte, sind die 2 erkämpften Punkte keine Selbstverständlichkeit.
Beide Mannschaften legten einen nervösen Start hin. Erst in der 2. Spielminute konnten die Domstädter erstmalig einnetzen und das Scoring eröffnen. Bis zum Viertelende blieb es aber eine zerfahrene Partie bei der sich die Teams mit 9:9 die Waage hielten.
Zu Beginn des zweiten Viertels konnten die Kölner einen leichten Vorsprung von 17:11 erarbeiten. Aber die Freude darüber hielt nicht lange an. Die Hausherren drehten jetzt auf, legten bis zum Halbzeitpfiff einen 19:6 Lauf hin und gingen verdient mit 23:30 in die Halbzeit.
Die Pausenansprache von Headcoach Mathew Foden muss wohl einen Schalter im Team umgelegt haben. Gleich zu Beginn des Seitenwechsels agierten die Kölner nun deutlich konzentrierter und aggressiver. Das Resultat ließ sich mit der Wende im Spiel und einem Viertelergebnis von 14:4 durchaus sehen.
Mit einem kleinen 37:34 Führungspolster ging es in den letzten Spielabschnitt. Nun entwickelte sich ein hochspannendes Spiel, bei dem die Gastgeber in der 35. Spielminute zum 40:40 und 42:42 ausgleichen konnten. Danach legte Köln immer wieder vor und konnte den Abstand bei 2-3 Punkten halten. Bis wenige Sekunden vor Spielende blieb es für die mitgereisten Kölner Fans spannend, da sich die Paderborner Mannschaft keineswegs vorzeitigen geschlagen geben wollte.
Im Endergebnis war es eine tolle Partie, bei der sich die beiden Teams ein abwechslungsreiches Spiel lieferten.
Am nächsten Samstag erwartet beim 1.Heimspiel der Saison eine neue Herausforderung auf das Team. Um 17 Uhr gastiert die 2.Mannschaft der Baskets 96 Rahden in der Sporthalle Bergischer Ring und wir hoffen natürlich auf lautstarke Unterstützung durch unsere Fans!

Foto:Gero Müller-Laschet

Beitrag teilen: