Newsletter

Souveräner Auftritt zum Rückrundenauftakt

Mit einem klaren 77:43 Sieg gegen die Ahorn Panther präsentierten sich die 99ers trotz holprigen Starts in guter Verfassung.

Mit einem klaren 77:43 Sieg gegen die Ahorn Panther präsentierten sich die 99ers trotz holprigen Starts in guter Verfassung. Vor gut gefüllter Kulisse mit zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unseres Partners REWE Group konnten die Punkte in der Domstadt gehalten werden. Zur Freude der Mannschaft und auch der Fans, wurde überraschend ein neues Teammitglied vorgestellt. Ab sofort haben die 99ers nun auch ein Maskottchen. Nun ist die Liga um ein Tigermaskottchen reicher. In den nächsten Wochen soll unter Beteiligung der Mitglieder ein Name gefunden werden und unser neues Teammitglied dann auch mit eigenem Trikot ausgestattet werden.
Zunächst plätscherte das Spiel ein wenig dahin und die 99ers schienen trotz der von Headcoach Mathew Foden angeordneten Ganzfeldpresse nicht so richtig in Fahrt zu kommen. Die Gäste nutzen ihre Chance dahingehend besser und gingen in der 3. Minute in Führung. Diese konnten sie dann auch bis zum Viertelende mit 14:16 verteidigen. Endsprechend gab es in der Viertelpause nochmal eine klare Ansage, um in der Verteidigung entschiedener zu agieren. Mit Wiederanpfiff sollte dies dann auch deutlich besser gelingen. Es sollte zwar noch bis zur 12. Minute dauern, aber dann übernahmen die 99ers, über die stark aufspielenden Umut Akbay und Darek Symonowicz, die Kontrolle im Spiel. Bis zur Halbzeit war eine 39:23 Führung für die Hausherren erspielt.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste zunächst wieder mit einer guten Trefferquote aus der Kabine und belohnten sich mit einem ausgeglichen Viertel, bei dem sich beide Teams zur Freude der Fans einen offenen Schlagabtausch lieferten. Köln baute dennoch den Vorsprung leicht aus und konnte so mit einer 57:37 Führung in den letzten Spielabschnitt gehen. Die Gäste ließen sich von dem Ergebnis nicht groß beeindrucken und suchten weiterhin ihre Chancen. Allerdings schwanden mit zunehmender Spieldauer auch die Kräfte bei den Paderbornern, die verletzungsbedingt nur mit 6 Akteuren antreten konnten. Köln zog nun nochmal an und zeigte immer wieder sehenswerte Spielzüge, die jetzt ebenfalls hochprozentig abgeschlossen wurden und den Endstand zum 77:43 schraubten.

Für das Team und alle Zuschauer war es ein gelungener Jahresauftakt.

Fotos: Gero Müller-Laschet


Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der REWE Group waren zur Unterstützung unseres Teams dabei. Vielen Dank!


Unser neues Maskottchen wird auch von unseren United CheerStars begrüßt!

Beitrag teilen: