Logo Köln 99ers


Köln 99ers IV unterliegt im Doppelspieltag gegen H.S. Wuppertal

10. April 2022

Am vergangenen Samstag empfing unsere Landesligamannschaft die aus Wuppertal.


Köln 99ers IV unterliegt im Doppelspieltag gegen H.S. Wuppertal
Foto: Gero Müller-Laschet

Die Gäste reisten ersatzgeschwächt mit nur 6 Spielern an. Auf Kölner Seite konnte Coach Tobias Weigt auf einen wie immer großen Kader zurückgreifen und freute sich zudem, über das Comeback von Grit Gutgesell als Spielerin und Assistent Coach im Team.

Beide Teams starteten zunächst auf Augenhöhe und lieferten den zahlreichen Fans auf den Rängen ein abwechslungsreiches Spiel, indem die Hausherren zum 1.Viertelende mit 13:10 noch leicht in Führung lagen, diese aber zum Halbzeitpfiff mit 19:23 an die Gäste abgaben.
Nach dem Seitenwechsel zeigte sich Köln kämpferisch und eroberte sich zum Ende des 3.Viertels die Führung mit 33:31 zurück. Ein spannendes Schlussviertel war vorprogrammiert und die Fans sahen zunächst zwei weitere Körbe der 99ers. Doch danach sollten bis zum Spielende lediglich noch zwei Feldkörbe für die Hausherren gelingen und ein von sieben Freiwurfversuchen fand sein Ziel. Am Ende stand eine unglückliche 42:43 Niederlage auf der Anzeigentafel.

Nach kurzer Pause ging es ins Rückspiel an diesem Spieltag. Die Enttäuschung über die Knappe und Unglückliche Niederlage schien zunächst überwunden und die Kölner starteten Furios ins Spiel. Ein 8:0 Lauf und Viertelergebnis von 10:4 schien vielversprechend. Leider ging das zweite Viertel komplett in die entgegengesetzte Richtung und Köln schien von der Rolle. Die Gäste drehten nun ihrerseits auf und scorten jetzt nach Belieben. So stand es zur Halbzeit 14:21 aus Kölner Sicht.
Auch in diesem Spiel hatte die Pausenansprache scheinbar die Köpfe der Spieler:innen wieder frei gemacht und Köln zeigte wieder eine deutlich konzentrierte Leistung und belohnte sich mit schönen Abschlüssen. Der Vorsprung der Gäste war zum Ende des 3.Viertels leicht geschmolzen und man ging mit einem 26:31 Rückstand ins Schlussviertel. Hier schien der Wuppertaler Korb wie vernagelt und es brauchte ganze 6 Minuten, bis der erste Korb für die 99ers viel. Leider hatte Wuppertal inzwischen seine Führung zum 28:40 ausgebaut und die Hausherren konnten lediglich noch Ergebniskosmetik betreiben. Der Sieg ging verdient mit 30:44 an Wuppertal.

Die Coaches Tobias und Grit zeigten sich dennoch zufrieden mit der Leistung ihrer Schützlinge, konnten doch alle Spieler:innen zum Einsatz kommen und kam auch der Spaßfaktor trotz der Niederlagen nicht zu kurz.

Nun geht es nach den Osterferien zum Auswärtsspiel zu den Bertlicher Bulldogs nach Herten.

Beitrag teilen:


Aktuelle Köln 99ers News

Suche:
Newsletter:


Copyright 2022 RBC Köln 99ers e.V.