Logo Köln 99ers


Abschied von Mathew Foden bei den 99ers

07. August 2022

Nach 6 Spielzeiten gibt Mathew Foden das Amt als Headcoach in der Domstadt ab.


Abschied von Mathew Foden bei den 99ers
Foto: Gero Müller-Laschet

Für die 99ers ist der Abschied von Mathew Foden, der seit 2016 die Geschicke der Bundesligamannschaft gelenkt hatte, ein herber Verlust. Der sympathische Brite hatte bei seiner Amtsübernahme einen frischen Wind in die Mannschaft und den Club gebracht. Mit ihm kamen auch zahlreiche neue Spielerinnen und Spieler an den Rhein um hier unter seiner Leitung als exzellenter Coach, Erstklassig zu trainieren und zu spielen.

Dabei hatte Mat immer auch den Blick für den großen Pool an jungen Talenten, die im Verein schlummerten oder sich schon damals als perspektivische Kandidaten für höhere Ziele empfahlen. Mit dem Start der Advance-Team Trainingsgruppe schenkte er den zahlreichen Talenten noch größere Aufmerksamkeit und hatte dadurch maßgeblichen Anteil daran, dass die 99ers im Nachwuchsbereich tolle Talente hervorbringen konnten.

„Wir bedauern es sehr, dass wir Mat nicht halten konnten. Mat war für mich persönlich aber natürlich auch für den Club, mehr als nur ein Headcoach. In der langen gemeinsamen Zeit ist eine besondere Freundschaft entstanden, die uns trotz schwieriger Zeiten und sicher auch der ein oder anderen Meinungsverschiedenheit, immer verbinden wird.“, so Teammanager Sedat Özbicerler.

Insbesondere die abgelaufene Saison, mit dem Aufbau eines neuen Teams und die Wiederkehr in die RBBL1 hat viel Kraft und Energie gekostet und hat sicher ein Stückweit mit zu dieser Entscheidung beigetragen. Auch die zwei Corona-Jahre, mit allen Unterbrechungen und Störungen haben einiges an Herausforderungen mit sich gebracht und waren letztlich für alle beteiligten nicht einfach. Die Entscheidung des Trainers, der bleibende Spuren im Verein hinterlassen wird, erzeugt natürlich Wehmut aber wurde auch mit viel Verständnis angenommen. Wir gehen nach sechs Jahren leidenschaftlicher Zusammenarbeit, in bester Freundschaft auseinander und haben für Mat immer eine Tür offen, wenn es ihn nochmal in einer Funktion zu den Domstädtern ziehen sollte.

Auch für Mat ist dieser Abschied aus Köln nicht ganz einfach und er hat natürlich auch für die 99ers Familie ein Grußwort. „I’m sad to say that after 6 years in Cologne, I have decided that this season was my last at the club. I’d like to thank everyone at the club for making me feel so welcome during my time here. I’ve met some great people in those years within and around the club, and I’d like to wish the whole 99ers family much success for the future.“

Die 99ers Familie wünscht Mat und seiner Lebensgefährtin Stephanie alles erdenklich Gute für Ihre Zukunft und bedankt sich für sein außergewöhnliches Engagement!

Beitrag teilen:


Aktuelle Köln 99ers News

Suche:
Newsletter:


Copyright 2022 RBC Köln 99ers e.V.