Logo Köln 99ers


Köln 99ers IV mit Sieg und Niederlage am Wochenende

13. Dezember 2022

Unsere 4.Mannschaft kommt mit einem schönen 51:28 Sieg gegen die Green Sharks III aus Essen und einer Niederlage gegen die BSG Duisburg im Gepäck vom Landesligaspieltag zurück.


Köln 99ers IV mit Sieg und Niederlage am Wochenende

Die Kölner legten im ersten Viertel direkt gut los, angeführt von Manuel Mesa Gabella und Mohammad Mahmud, die in dieser Phase jeweils 4 Punkte beisteuern konnten. Die Essener schienen überrascht und so ging das erste Viertel mit 10:4 an die Kölner. Im zweiten Viertel wendete sich zunächst das Blatt. Die Green Sharks kamen besser ins Spiel, die Kölner wurden hingegen zunehmend hektischer, produzierten dadurch unnötige Ballverluste und bauten den Gegner dadurch zunehmend auf, schafften es aber in dieser Phase nicht, den Gegner in der Verteidigung zu stoppen, so dass diesen Viertel mit 15:10 an die Green Sharks ging. Mit einem knappen Vorsprung von 20:19 ging es so in die Halbzeitpause. Die Ansprache des Trainers Thomas Becker schien gewirkt zu haben, denn im dritten Viertel ließen die Köln 99ers dank deutlich verbesserter Defense nur noch 5 Punkte zu, konnten selber jedoch 18 Punkte erzielen. Maßgeblichen Anteil hieran hatten Kris Adolphs mit 10 Punkten und Mohammad Mahmud mit 6 Punkten. Das letzte Viertel konnte mit 13:4 ebenfalls gewonnen werden und auch Ayaka Ichihashi und Jannik Koch konnten sich noch in die Scorerliste eintragen. Zusammen mit Lutz Ritter, Lorenzo Banach und Oleksandr Rudenko, letzterer bestritt am Sonntag seine ersten Ligaspiele im Dress der 99ers, konnte das erste Spiel des Tages mit 51:28 gewonnen werden.

Punkte: Adolphs (20), Mesa Gabella (16), Mahmud (10), Ichihashi (3), Koch (2), Ritter, Banach, Rudenko

Das zweite Spiel des Tages war zunächst von Nervosität und Unkonzentriertheiten auf beiden Seiten geprägt. Erst in der 5. Spielminute konnte Mohammad Mahmud den ersten Korb des Spiels erzielen und Köln mit 2:0 in Führung bringen. Es sollte leider die letzte Führung an diesem Tag bleiben. Nach vier Punkten von Duisburg war es erneut Mohammad Mahmud, der zum 4:4 ausgleichen konnte. Nach Punkten von den starken Felix Vos und Bene Müller, die heute von den Kölnern nicht zu halten waren und mit 16 bzw. 12 Punkten die Topscorer der Partie waren, ging das erste Viertel mit 7:4 an Duisburg. Im zweiten Viertel setzte sich der Trend fort. Die 99ers konnten sich kaum gute Wurfchancen erarbeiten, so dass wieder nur vier Punkte erzielt werden konnten. Duisburg hingegen kam auf neun Zähler, die erste Halbzeit ging somit mit 8:16 verloren. In der Halbzeitpause keimte nochmal Hoffnung auf, das Spiel noch drehen zu können. Schnelle fünf Punkte der Duisburger zu Beginn des dritten Viertels, darunter ein Dreier, machten diese Hoffnung jedoch zunichte. Hinzu kam, dass die Kölner nur mit acht Spielern angereist waren, und jetzt die Kräfte und damit die Konzentration nachließen. Nur ein einziger Wurf fand im dritten Viertel den Weg in den Korb, dass damit mit 2:9 verloren ging. Im letzten Viertel konnte Manuel Mesa Gabella noch sechs seiner insgesamt acht Punkte erzielen, das Viertel ging dennoch mit 12:8 an die Duisburger, die das Spiel mit 37:18 verdient gewinnen konnten.

Punkte: Mesa Gabella (8), Mahmud (6), Adolphs (4), Ichihashi, Koch, Ritter, Banach, Rudenko

Beitrag teilen:


Aktuelle Köln 99ers News

Suche:
Newsletter:


Copyright 2023 RBC Köln 99ers e.V.