Logo Köln 99ers


Doppelsieg für die Köln 99ers IV Landesligamannschaft

27. März 2022

Mit einem knappen 25:22 und einem sehr souveränen 52:26 gegen die Zweitvertretung vom UBC Münster behalten die 99ers zwei wichtige Punkte in Köln.


Doppelsieg für die Köln 99ers IV Landesligamannschaft
Foto: Köln 99ers

Zum ersten Heimspiel der Landesligasaison konnte Coach Tobias Weigt, der an diesem Spieltag auf seine ehemaligen Teamkollegen aus Münster traf, auf einen großen Kader zugreifen. Alle 99ers Spieler:innen waren hochmotiviert um nach der langen Spielpause endlich wieder loszulegen.
Zu Beginn agierten beide Teams noch sehr nervös und vergaben zahlreiche Chancen. Es brauchte einige Minuten, bis dann auch auf Kölner Seite der erste Treffer im Korb der Gäste landete. Nachdem das 1.Viertel mit 6:8 an Münster ging, bauten diese ihre Führung nochmal bis zur Halbzeitpause zum 10:14 leicht aus. Nach dem Seitenwechsel gab es im 3.Viertel zunächst auch nur etwas Magerkost für die zahlreich erschienen Fans beider Teams. Mit 14:20 ging es ins Schlussviertel. Nun schaffte Köln einen starken Start mit einem 6:0 und erzielte somit den Ausgleich. In der Folge wurde es erneut bei beiden Teams etwas hektisch und viele Chancen wurden vergeben. Doch die 99ers gingen zunächst an der Freiwurflinie in Führung und erzielten wenige Sekunden vor dem Ende den verdienten Siegtreffer zum 25:22.

Jannik Koch (2), Ayaka Ichihashi (2), Lutz Ritter, Lorenzo Banach (2), Tamara Pink, Mohammad Mahmud (10), Alex Irle, Kris Adolphs (7), Laura Handwerker, Sabine Brisach, Frank Sommer, Lisa Gutgesell (2)

Nach einer kurzen Pause ging es dann ins Rückspiel. Motiviert von dem Erfolg, gingen die Kölner:innen konzentriert ins Spiel. Die Belohnung war ein starker 8:0 Lauf für die Hausherren. Zum Ende des ersten Viertels stand es 12:4 und bis zur Halbzeitpause bauten nun die 99ers ihre Führung zum 23:16 aus. Ein weiterer starker Auftritt in der Verteidigung und guter Offence nach dem Seitenwechsel, bei dem die Domstädter wieder mit einem 8:0 Lauf aufwarteten, schien das Spiel vorzeitig entschieden. Köln spielte jetzt wie aus einem Guss und zeigten den Fans schöne Spielzüge, die zumeist erfolgreich abgeschlossen wurden. Mit 14:6 und 15:4 gingen die nächsten Viertel klar an die Gastgeber und am Ende stand ein souveräner 52:26 Sieg auf der Anzeigetafel.
Coach Tobias freute sich mit inzwischen heißerer Stimme über den tollen Erfolg seiner Mannschaft: „Am meisten an den Siegen freut mich, daß in beiden Spielen alle Spieler:innen der 99ers zum Einsatz kamen und somit alle zu den Siegen Beitragen konnten.“

Mit diesem Doppelsieg gehen die 99ers nun mit voller Vorfreude in den Spieltag am 09.04. am Bergischen Ring und empfangen die Gäste vom Handicap-Sport-Wuppertal.

Jannik Koch, Lutz Ritter, Lorenzo Banach (4), Tamara Pink, Mohammad Mahmud (6), Alex Irle, Kris Adolphs (15), Laura Handwerker (2), Sabine Brisach, Jill Kaiser-Föhles (8), Lisa Gutgesell (17/1)

Wir gratulieren dem gesamten Team zu diesem tollen Erfolg und sind besonders stolz auf das Debüt einiger Neueinsteiger in unserem Team, wovon auch einige Rolli-Rookies nun wieder der Sprung in die Landesliga geschafft haben.

Beitrag teilen:


Aktuelle Köln 99ers News

Suche:
Newsletter:


Copyright 2022 RBC Köln 99ers e.V.