Logo Köln 99ers


RBBL2 Nord Saison für die 99ers beendet

31. März 2022

Mit einem 4. Platz kann die zweite Mannschaft der Köln 99ers auf eine gelungene Saison in der RBBL2 zurückblicken, in der man die gesteckten Ziele sehr gut umsetzen konnte.


RBBL2 Nord Saison für die 99ers beendet
Foto: Gero Müller-Laschet

Nachdem die Kölner verletzungs- und coronabedingt bedauerlicherweise das PlayOff Rückspiel in Zwickau absagen mussten, wurde das Spiel zugunsten der Gastgeber gewertet und somit die Saison für die Domstädter beendet. Angesichts des engen Terminplans – an diesem Wochenende stehen bereits die Halbfinals an – gab es nicht die Möglichkeit für einen Nachholtermin.

Im Sommer letzten Jahres sind die 99ers der Einladung seitens des Verbandes gefolgt, in der Saison 2021/2022 die RBBL2 Nord aufzufüllen. Nach reiflicher Überlegung hatten sich die Verantwortlichen und das Team zu diesem Schritt entschlossen. Ziel war es dabei, einigen jungen Talenten die Chance zu geben, auf hohem Niveau Spielpraxis zu bekommen, zumal man pandemiebedingt die Saison davor auf eine komplette Saison verzichten musste. Gleichzeitig schlummerte viel „Erfahrung“ im Team mit Spielern wie Lars Bergenthal, Michalis Stergiopoulos, Marcel Gerber, Max Winter, Benjamin Lenatz, Gabriel Kasapoglu und nicht zuletzt mit Marina Mohnen. Diese Kombination aus den erfahrenen und den jungen Spielern/innen, wie Lisa Bergenthal, Paul Jachmich, Bo Bruckmann, Bruno Schneider und Bilal Qujedid war somit für alle Teammitglieder eine Bereicherung und eine der Spielqualität der Mannschaft entsprechende Möglichkeit anspruchsvollere Spiele zu spielen.
Ob man in der nächsten Saison erneut dieses Konzept fahren kann, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Für einige der Spieler:innen geht es jetzt in die verschiedenen Kadermannschaft um sich auf veschiedene Events vorzubereiten.

Wir lassen die Saison jetzt erstmal sacken, bedanken uns bei unserem Team für den Einsatz und wünschen eine gute Offseason!

Beitrag teilen:


Aktuelle Köln 99ers News

Suche:
Newsletter:


Copyright 2022 RBC Köln 99ers e.V.