Logo Köln 99ers


Köln 99ers verlieren beim Meister

23. Oktober 2022

Ein gutes Viertel reicht nicht, um die Punkte aus Wetzlar zu entführen


Köln 99ers verlieren beim Meister
Foto: Armin Diekmann

Die Domstädter gingen hochmotiviert in das Spiel gegen den Serienmeister RSV Lahn-Dill und erzielten gleich die ersten Punkte zum 0:5, eher der RSV seinerseits zum 7:0 Gegenschlag ausholte. Die Führung wechselte in diesem Viertel noch ein paar Mal hin und her, ehe mit dem Schlusspfiff die Hausherren zum 16:13 einnetzten. Für die Fans in der Halle und an den heimischen Bildschirmen schien sich die Geschichte aus dem letzten Jahr zu wiederholen, wo die Kölner dem Favoriten lange auf den Fersen blieben.

Mit Beginn des Spiels hielt Köln bis zur 14.Spielminute beim Stand von 20:17 immer noch Anschluss, ehe die Hausherren dann aber einen Zwischenspurt nach dem anderen einlegten und sich bis zur Halbzeit eine deutliche 38:21 Führung erspielten.

In der Kabine wurden die Fehler aus dem zurückliegenden Vierteln schnell analysiert. Zurück auf dem Feld, ließ sich Köln vom Rückstand nicht weiter irritieren und erspielte sich immer wieder über gut ausgespielte Spielzüge Wurfmöglichkeiten. Die zweite Halbzeit ging zwar mit 19:16 und 12:8 erneut an den RSV und endete mit dem verdienten 69:45 Erfolg der Gastgeber, doch insgesamt sahen die Zuschauer eine muntere Partie.

Aus Kölner Sicht konnte man erhobenen Hauptes vom Feld rollen. Hatte man doch gegen eines der Topteams der RBBL eine insgesamt gute Figur gemacht und kam nicht unter die Räder. Auf dieser Leistung lässt sich weiter aufbauen, so zeigte sich auch Headcoach Erdinc Kilic zufrieden mit der Leistung seines Teams, da man wieder kleine Fortschritte verbuchen konnte.

Am nächsten Samstag gilt es erneut, wichtige Punkte im Heimspiel gegen die Hot Rolling Bears aus Essen zu sammeln und sich weiter von den Abstiegsrängen zu distanzieren. TipOff am Bergischen Ring ist 17 Uhr.

Für Köln spielten: Umut Akbay (10 Punkte), Kei Akita, Timo Bergenthal (1 Punkte), Sebastiao Goncalves, Alexander Keiser, Bulut Kodal (8 Punkte), Mustafa Korkmaz (10 Punkte), Thomas Reier (2 Punkte), Asael Shabo (10 Punkte), Camilo Van Trijp (4 Punkte)

RSV Lahn-Dill 69 : 45 RBC Köln 99ers
31/54
57%
2 Punkte
43%
19/44
2/8
25%
3 Punkte
20%
1/5
1/3
33%
Freiwürfe
57%
4/7
26
Def. Rebounds
19
11
Off. Rebounds
3
22
Assists
14
3
Steals
2
11
Turnover
16
18
Fouls
9
24
Höchste Führung
5

Beitrag teilen:


Aktuelle Köln 99ers News

Suche:
Newsletter:


Copyright 2023 RBC Köln 99ers e.V.