Logo Köln 99ers


Köln holt wichtige Punkte gegen die Rhine River Rhinos

04. Dezember 2022

Nach einem packenden Krimi behalten die 99ers die Oberhand und können mit 69:67 erstmalig in einem RBBL-Pflichtspiel gegen Wiesbaden den Sieg einfahren.


Köln holt wichtige Punkte gegen die Rhine River Rhinos
Foto: Gero Müller-Laschet

Beide Teams starteten zunächst nervös in die Partie und brauchten eine Weile, um ihre Punkte zu erzielen, wobei Köln in den ersten Minuten immer leicht in Führung blieb, ehe es bis zum Viertelende 14:14 Stand. Mit Wiederanpfiff legten die Hausherren erneut gut vor und konnten bis zur 15. Spielminute erstmals beim Stand von 27:21 eine 6 Punkte Führung herausspielen. Doch die Gäste aus Wiesbaden gaben sich noch nicht geschlagen, kämpften sich zurück ins Spiel und konnten bis zur Halbzeit das Spiel zum 31:33 wenden.

Nach dem Seitenwechsel sollte es spannend weitergehen, die Rhinos behaupteten bis zur Mitte des 3.Viertel ihre Führung, ehe die 99ers zwischenzeitlich wieder vorne lagen. Aber hier gelang es den Gästen erneut bis zum Viertelende die Oberhand zu behalte und mit 50:53 ins letzte Viertel zu rollen.

Die Rhinos bauten ihren Vorsprung weiter aus und es schien alles auf eine Heimniederlage hinauszulaufen als Wiesbaden in der 35. Spielminute mit 52:63 zur höchsten Führung einnetzte. Doch Köln kämpfte sich binnen kürzester Zeit mit einem 7:0 Lauf wieder zurück ins Spiel und hatte in der 39. Spielminute beim 65:63 die Führung erneut erobert.

Nun wurden die Nerven der zahlreichen Zuschauer stark strapaziert. Zunächst punkteten die Gäste zum Ausgleich, ehe Köln über Umut Akbay unter großem Jubel nochmal nachlegte um zum 67:65 zu punkten. Wiesbaden nahm eine Auszeit einen geordneten Angriff zu spielen und schloss diesen erfolgreich zum 67:67 ab.

Alles deutete wenige Sekunden vor dem Ende auf eine Verlängerung hin. Nun war es Kölns Headcoach Erdinc Kilic, der in seiner Auszeit dem Team einen Spielzug skizzierte, um nochmal zu scoren. Es war dann Asael Shabo vorbehalten, der ohnehin an diesem Tag hochprozentig traf, beinahe mit dem Schlusspfiff zum 69:67 zu punkten und den Hausherren den nächsten wichtigen Sieg zu sichern.

Am Ende feierten die Kölner einen verdienten Sieg mit einer sehr starken Teamleistung und konnten die positive Entwicklung der letzten Wochen fortsetzen. Nun haben die 99ers am nächsten Wochenende Spielpause, da das Auswärtsspiel am 10. Dezember auf Wunsch der BG Baskets Hamburg in den Oktober vorverlegt wurde. Der nächste Spieltag ist somit am 17.Dezember gegen die Thuringia Bulls.

Für Köln spielten: Umut Akbay (12 Punkte), Kei Akita, Lisa Bergenthal, Timo Bergenthal, Frank De Jong (2 Punkte), Alexander Keiser, Bulut Kodal (11 Punkte), Mustafa Korkmaz (13 Punkte), Thomas Reier (9 Punkte), Sean-Joel Schröder, Asael Shabo (22 Punkte), Camilo Van Trijp

RBC Köln 99ers 69 : 67 Rhine River Rhinos
30/56
53%
2 Punkte
46%
22/47
2/8
25%
3 Punkte
71%
5/7
3/4
75%
Freiwürfe
53%
8/15
21
Def. Rebounds
27
5
Off. Rebounds
8
27
Assists
22
6
Steals
1
6
Turnover
13
14
Fouls
12
6
Höchste Führung
9

Beitrag teilen:


Aktuelle Köln 99ers News

Suche:
Newsletter:


Copyright 2023 RBC Köln 99ers e.V.